Reise blog von Travellerspoint

Von diesem Autor: marion2002

Masaya, Nicaragua

Lago Atitlan (Santa Cruz La Laguna, Jaibolito, San Marco, San Pedro, Panajachel)- Antigua-EL SALVADOR: San Salvador, Playa El Tunco, Alegria, Perquin, El Mozote HONDURAS, NICARAGUA: León, Masaya

sunny 23 °C

Hallo!

Ok, als allererstes muss ich mal sagen, dass ich zwar gewusst hab, dass ich nicht zum blog-schreiben geboren bin, aber dass es so katastrophal ist, haett nicht mal ich gedacht! ;)

Also, nach meinem letzten eintrag bin ich dann doch ein bissl in antigua geblieben, nachdem ich ein paar verrueckte spanier kennengelernt hab...hatten eine wirklich tolle zeit und mein spanisch hat sich sehr gefreut, nachdem die kein einziges wort englisch/franzoesisch/italienisch konnten... Weiter gings aber dann wirklcih an den Lago Atitlan um ein paar amis zu treffen, die ich in semuc champey kennengelernt hab! Haben es uns wirklich gut gehen lassen mit See liegen, Kayaken, viel feiern (ich sag nur Drag Queen Party...), auf Vulkane kraxeln etc Zurueck in Antigua gings auf einen weiteren Vulkan (Pacaya) und dann weiter nach El Salvador!

El Salvador war bis jetzt definitiv das schwierigste Land um herumzureisen... und auch das intensivste...San salvador haelt leider was es verspricht und so hatte ich das vergnuegen eine messerstecherei im endstadium zu beobachten (einer war schon am boden...) und bekam von wirklcih vielen locals gesagt, dass ich schnell weg von hier soll, weil es zu gefaehrlich ist...bin also weiter an die pazifikkueste- das sagt sich jetzt so einfach, war eine 8stunden odyssee mit chicken buses, pick ups, rickschas und mehreren heiratsantraegen...- El tunco war aber dafuer wirklich wunderschoen!!! Ein surfparadies!!!! Und wieder andere weisse, was mir in dem moment sehr gut gefallen hat... Hab dort Anita (die Polin, mit der ich am anfang in mexico unterwegs war) wiedergetroffen und ein paar andere bekannte waren auch dort! ;)

Nachdem wir uns wieder ein bissl Zivilisation gegoennt hatten, sind anita und ich weiter nach Alegria- ein wirklich suesser ort in den bergen (natuerlich wieder 9 stunden fuer 100km...aber zu zweit war alles viel weniger bedrohlich und wir hatten sogar recht viel spass, wenn uns wieder mal wildfremde maenner die ruecksaecke in dunkle gassen trugen und uns in irgendein gefaehrt verfrachteten....)
Waren im ganzen ort die einzigen weissen und waren sofort gespraechsthema nummer eins und wurden behandelt wie prinzessinnen!!! ;)

Weiter gings in den nordosten des Landes, nach Perquin und El Mozote...diese gegend ist leider primaer durch ihre traurige geschichte im Buergerkrieg bekannt, wo zB alle 757 einwohner von El Mozote am 11.12.1981 brutal abgeschlachtet wurden...das ganze war noch intensiver fuer uns, nachdem wir genau am Jahrestag dort waren und sowohl einen ex-guerilla kaempfer als auch eine Frau, die ihre gesamte familie an diesem tag verloren hatte kennenlernen durften... Haben beide sehr offen geredet und wir waren einfach nur betroffen...

Nach ein paar Tagen wollten wir dann aber auch wieder weg und wie gewohnt ging es bei sonnenaufgang los um das Abenteuer Grenzueberquerung nach Honduras, durch Honduras, Grenzueberquerung nach Nicaragua gut zu ueberstehen... War eine aeusserst anstrengende, abenteuerliche und nicht ganz reibungslose Reise... Nachdem der "nette" Grenzbeamte an der Grenze zu nicaragua so beeindruckt war von einem blonden maedchen und vergessen hat, mir einen zettel auszuhaendigen, der aber leider gleichzeitig das visum gewesen waere... wurde dann von einem militaerbeamten 1km weiter nicht ins land hineingelassen... bin also wieder zurueck (muss dazu erwaehnen, dass fronteras in zentralamerika nicht unbedingt so gute gegenden sind...) und bin genau in die situation geschlittert, die ich mir geschworen hatte zu vermeiden: in einem kleinen Hinterzimmer mit einem schwerbewaffneten Grenzbeamten zu sitzen, der schon mehrfach erwaehnt hatte, wie gern er nicht mit dir mitkommen wuerde... Hab aber auch das irgendwie unbeschadet ueberstanden und durfte dann schlussendlich doch nach Nicaragua einreisen...

León war unser erstes Ziel- eine wirklich tolle studentenstadt mit vielen Kirchen, kleinen maerkten und vielen bars!! Gestern haben wir uns dann noch einen dosis nervenkitzel gegoennt und sind auf einen aktiven Vulkan geklettert, um auf der anderen seite auf einem stueck holz runterzurodeln!!! Man nennt das ganze hier "volcano boarding", macht extrem viel spass aber ist vermutlich nicht die ungefaehrlichste sportart dieses planeten... der vulkan ist doch recht steil, man kann nicht bremsen und rauscht also mit 50-60 km/h (der rekord liegt bei 87km/h-aber das ist mir ehct ein raetsel wie man das schaffen kann...) ueber Vulkansteine, zwischendurch ein paar kleine felsen...herrlich verrueckt!!! Und adrenalinrausch pur!!!

So, heute sind wir also in Masaya angekommen, ein kleines Staedtchen mit schoenen Maerkten, die wir morgen erkunden werden!

Alles Liebe,
Marion

Eingestellt von marion2002 17:26 Archiviert in Nicaragua Kommentare (0)

Antigua, Guatemala

Caye Tobacco- Dangriga- GUATEMALA:Flores, Tikal- Lanquin, Semuc Champey- Antigua

overcast 11 °C

Hallo ihr lieben!!

So, in der zwischenzeit ist wiederum echt viel passiert...
Zuerst mal bin cih auf eine paradiesische Insel im sueden von Belize- Caye Tobacco-ein Traum!!!!! Danach ging es wieder nach Dangriga und da wurde dann ausgiebig der Garifuna Settlement day gefeiert, mit viel Punta (burschen, das haette euch gefallen...) Rum cola, trommeln etc etc... herrrlich! nur die vielen schwer bewaffneten herren haben mir das geniessen am anfang etwas schwer gemacht, aber naja, man gewoehnt sich an vieles!! ;) Und meinen privaten "bodyguard" hab ich auch gehabt, damit das alles nicht schlecht ausgeht...
Weiter gings dann kurz ueber belize city (wirklich nicht meine stadt...) nach Flores, Guatemala!! Ich bin absolut begeistert!!!!!!!!!!!!! Das land ist sooooooooooooo wunderschoen!!! es funktioniert zwarrein gar nix so wie es sollte, aber irgendwie gehts dann doch wieder...
War von Flores aus in Tikal, bei wirklich atemberaubenden maya ruinen!! Und meerschweinchen essen...brrr...
Und dann gings weiter nach Lanquin, in den Highlands von Guatemala- herrlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bin durch eine hoehle gekrabbelt/geschwommen mit einer kerze im mund, hab mir 1000 blaue flecken und kratzer zugezogen aber ein sooooooooooooooooooooo geniales erlebnis gehabt...wahnsinn!! 500 meter in einem berg, im wasser, mit fledermaeusen, nur kerzenlicht---wahnsinn!!! Dann bin ich auch zum ersten mal Tubing gewesen-echt lustig!!!! Und dann in semuc Champey, atemberaubend schoenen Naturwasserbecken im Dschungel...
Jetzt bin ich (mit nur 5 h verspaetung) in antigua angekommen, den ersten teil der reise hinten auf einem truck stehend...aber mit genug anderen, dass runterfliegen unwahrscheinlich, zerquetscht werden allerdings recht wahrscheinlich war... ;) Aber nach nur 2h gabs dann doch einen colectivo fuer die restlichen 8 stunden... Bin prompt in meinen ersten Streik gekommen, sehr spannend...
Werd vermutlich morgen mit ein paar leuten die ein auto haben an den Lago Atitlan, freu mich schon!!!
Ich wuensch euch was!!
Alles Liebe,
Marion

Eingestellt von marion2002 17:41 Archiviert in Guatemala Kommentare (0)

Dangriga

Real Belize ;)

sunny 33 °C

Hallo,

Sorry fuer den letzten Eintrag!! Das internet auf der insel war doch nicht ganz so gut, wie ich zuerst dachte! ;) Mittlerweile bin ich im "wirklichen" Belize (dh ausser mir vielleicht 2-3 andere weisse in der ganzen stadt) angekommen- und es gefaellt mir wahnsinnig gut!!!Wie im Bilderbuch mit Holzhuetterl auf Stempen (Garifuna) im Tropendschungel... Ist einfach unbelizeable wie die locals sagen ;)
Hoff euch gehts gut,
Marion

Eingestellt von marion2002 12:56 Archiviert in Belize Kommentare (0)

Belize

Bacalar Lagoon-Chetumal-Caye Caulker

sunny 32 °C

Hallo,

Sitz grad am strand in Belize und erhol mich von den letzten tagen!;) Bin einige tage in tulum geblieben,herrlich! War mit ganz vielen Riesenschildkröten schnorcheln,hab die Ruinen besichtigt,ein Temascal genossen und sonst einfach den wellen zugeschaut!Weiter gings nach Bacalar, eine wunderschöne lagune, aber die leute und das dorf nicht so ganz meins...Vorgestern hab ich dann das abenteuer grenzüberquerung nach belize begonnen-sehr spannend und strapaziös,aber habs gut hergeschafft!Gestern war ich dann schon segeln und schnorcheln am riff-unbeschreiblich!!!!hab sooo viel von dieser faszinierenden welt sehen dürfen!!und noch dazu mit einem ganz besonderen menschen,der sicher mehr zeit seines lebens unter als über wasser verbracht hat (und mittlerweile 72 ist), und mir wahnsinns geschichten erzählt hat...

Schick ganz viel sonne nach österreich!! Marion

Eingestellt von marion2002 10:48 Archiviert in Belize Kommentare (1)

Tulum

Chichen Itza- Cancun- Playa del Carmen

sunny 28 °C

Hallo!

Werd bald zum schnorcheln mit Meeresschildkroeten starten-freu mich!!! ;) Die Cenotes waren atemberaubend, hatten sehr viel Spass und anschliessend waren wir Salsa tanzen und danach fort- das Leben ist schoen!!!!
Danach ging es nach Chichen Itza, hat mir wirklich sehr gut gefallen aber war ueberrascht wie touristisch das ganze ist...Yucatan ist halt doch ein bissl anders als der Rest Mexicos... Cancun war wie erwartet nicht unbedingt meins, aber hatte einen netten Abend dort und bin gleich am naechsten Tag weiter nach Playa del Carmen, wo mich allerdings wirklich ein Kulturschock erwartet hat: Ibiza fuer Amis... Bin also auch hier nur kurz geblieben, hab ein paar nette Leute kennengelernt... Weiter gings also nach Tulum, leider etwas kraenkelnd...Aber mittlerweile geht es mir schon wieder besser, versuch mich noch ein bissl zu schonen!
Ich hoffe zu hause laeuft alles wunderbar,
Marion

Eingestellt von marion2002 07:00 Archiviert in Mexiko Kommentare (2)

(Einträge 1 - 5 von 11) Seite [1] 2 3 »